Beweg dich für Bewegungsfreiheit!

Musikalische Abschlusskundgebung am 25.08. in Rostock Lichtenhagen.

Am 25. August jähren sich die Pogrome von Rostock Lichtenhagen zum 20. Mal. Damals hatten bürgerliche Medien und Politik mit rassistischen Äußerungen und erlogenen Szenarien einer begrenzten Aufnahmekapazität Deutschlands für Flüchtlinge dazu beigetragen, dass die Situation in Rostock so eskalierte, dass viele Menschen um ihr Leben bangen mussten. Anschließend nutzten die Politiker*innen die Ereignisse um ihre Behauptung zu begründen, dass eine Abschaffung des Grundrechts auf Asyl notwenig wäre. Neben dem Gedenken an die unmittelbar Betroffenen der Pogrome damals ist es deshalb auch wichtig, sich mit der Asylpolitik der Bundesregierung zu beschäftigen:

Wir gedenken der Flüchtlinge, die aufgrund der Abschottungspolitik der EU an deren Außengrenzen sterben! Wir setzen uns für die Menschen ein, die in Flüchtlingsheimen isoliert und diskriminiert werden! Wir streiten für grenzenlose Freiheit für alle! Mit unserer musikalischen Abschlusskundgebung am 25.8.2012 in Rostock Lichtenhagen wollen wir ein sicht- und vor allem hörbares Zeichen für eine andere Migrationspolitik setzen. Wir wollen tanzend, singend und feiernd für eine solidarische Gesellschaft streiten. Mach mit! Beweg dich für Bewegungsfreiheit!

Hier das Line-up:

Lichtenhagen Plakat

Leave a Reply