Tag Archives: Castor

Atomenergie ist Todestechnologie

Mit der Katastrophe im japanischen Kernkraftwerk Fukushima wird in Deutschland Öl ins Feuer der Debatte um den Atomausstieg gegossen. Während Anti-Atom-Aktivistinnen und Aktivisten seit Jahren vor den in Kernkraftwerken innewohnenden Sicherheitsrisiken warnen, hält die Bundesregierung weiterhin an der Laufzeitverlängerung fest.

Zwar behauptet Bundeskanzlerin Angela Merkel auf einer Pressekonferenz zum Thema vollmundig, ”angesichts der Lage eine Sicherheitsüberprüfung aller Kernkraftwerke” durchführen zu wollen. “Und zwar dergestalt, dass die Kernkraftwerke, die vor 1980 in Betrieb gegangen sind, für die Zeit des Moratoriums außer Betrieb sind”, allerdings sind derartige Äußerungen eher als Besänftigungen von Seiten der Regierungs-Mutti zu bewerten. Ernsthafte Veränderungen sind kaum zu erwarten, halten Merkel und Westerwelle schließlich weiterhin an ihrer “Revolution im Energiewesen” fest. Der Umbau hin zu erneuerbaren Energien solle beschleunigt werden. Westerwelle zieht ganz vorsichtig eine Abschaltung der Atommeiler in Biblis A und Biblis B in Erwägung. Werden die ursprünglichen Pläne der derzeitigen Regierung umgesetzt, gehen sämtliche Atomkraftwerke nach 40 bis 50 Jahren ununterbrochener Laufzeit ohne technische Nachrüstungen vom Netz. […]

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Castor reloaded

Erwartet wurde er mit Schrecken: Der nächste Castortransport mit verglaster Atomsuppe aus der Wiederaufbereitungsanlage Karlsruhe. Ab dem 15.02. war es soweit. Wieder wurde radioaktive Fracht kilometerweit durchs Land gefahren. Geschützt von bundesweit ca. 8600 Beamten der Landes- und der Bundespolizei.

Die Linke SDS & Linksjugend [‘solid] beteiligte sich wieder mit einer Mahnwache in Stilow im Anti-Atom Bündnis Nord-Ost. Vielfache Medienaufmerksamkeit gewann die Gruppe aus Greifswald durch ein Schauspiel, in welchem symbolisch Fr. Merkel mit der Atomlobby vermählt wurde. „Bis das der letzte Euro euch scheidet“, so die Worte des Pastors. Doch sind wir uns einig, dass auf Worte auch Taten folgen mussten. […]

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Anti-Atom-Proteste mit [`solid]

Bereits im Dezember waren Greifswalder Linksjugend.[’solid]- Aktivistinnen und Aktivisten mit an der Strecke nach Lubmin, um in Form einer Mahnwache ein Zeichen gegen den Castor-Transport zu setzen. Am 16. Dezember erreichte der Castorzug nur unter Begleitung von Protesten und Blokaden entlang der Strecke zum Lubminer Werkbahnhof das Zwischenlager Nord in Rubenow. Der Zug konnte nur unter einem gigantischen Polizeiaufgebot sein Ziel erreichen.

Seit über zwanzig Jahren wird gegen die fahrlässige Nutzung der Methode der Kernspaltung zur Energieerzeugung demonstriert. Seit über zwanzig Jahren wird auf den sich immer weiter vermehrenden Strahlenmüll und die fehlenden Endlagermöglichkeiten hingewiesen. Und seit über zwanzig Jahren verdienen Stromkonzerne Milliarden an Atomkraftwerken und das Risiko hinnehmen, wenn Menschen aufgrund der Strahlenbelastung an Leukämie erkranken.

Wir stellen uns gegen diese verantwortungslose Politik mit falscher Ausstrahlung! Aus diesem Grund errichteten wir im Dezember eine Mahnwache in Stilow und werden auch im Februar wieder dabei sein, um für unsere Zukunft und die unserer Kinder zu streiten!

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail