Bildung

Stell dir mal vor…

, wie schön das wär, wenn die Schule, die du besuchst, nicht vom Geldbeutel oder dem sozialen Stand deiner Eltern abhängen würden? Wie würdest du es finden, wenn du nach der Schule eine reale Perspektive auf ein Studium oder eine berufliche Ausbildung hättest?

Wer aus reichen Familien kommt, wird nach der grundschule bevorzugt aufs Gymnasium geschickt. In keinem anderen Land Europas hängen die Bildungschancen eines Kinder so sehr vom Geldbeutel der Eltern ab, wie bei uns in Deutschland. Das föderale Bildungssystem in der Bundesrepublik sorgt für zusätzliche Ungleichheiten: Ein Abschluss in MV wird teilweise in Bayern nicht anerkannt.

Die Wirtschaft klagt über Fachkräftemangel, gleichzeitig sind zehntausende junger Menschen ohne Ausbildung. Über eine Million Jugendlicher sind bereits auf HartzIV angewiesen und haben kaum Hoffnung auf eine Ausbildungs- oder Berufsperspektive. Viel zu oft müssen unbezahlte Überstunden und ausbildungs-fremde Tätigkeiten verrichtet werden, zudem ist das Gehalt nicht selten zu niedrig. Frauen verdienen durchschnittlich 100€ weniger als die männlichen Azubis.
Zwar gibt es in Mecklenburg-Vorpommern keine Studiengebühren, doch auch hier müssen sogenannte Semesterbeiträge im dreistelligen Bereich bezahlt werden. Längst nicht alle Student_Innen haben Zugang zu Masterplätzen. Dozenten, die zwar vollgestopft mit Fachwissen sind, aber keinerlei Ausbildung und/oder Erfahrung bei der Vermittlung von Wissen haben, machen die Universitäten darüber hinaus den Student_Innen das Leben schwer.

Bildung als Ware, die nur denjenigen zugänglich ist, die das nötige Kleingeld haben, lehnen wir ab. Ebenso ein Bildungssystem, dessen vorrangiges Ziel die Erziehung wirtschaftlich verwert- und ausbeutbarer Mitläufer_Innen ist. Bildung muss an den Fähigkeiten und Interessen der Menschen orientieren statt die Interessen der Wirtschaft umzusetzen.
Deshalb fordern wir eine Schule für Alle, Lehrmittel- und Gebührenfreiheit im gesamten Bildungssystem, einen radikalen Abbau von Zugangsbeschränkungen und Leistungsdruck sowie umfassende Mitbestimmung der Lernenden in ihren Einrichtungen – egal ob in der Schule, im Betrieb, an der Universität oder in der Berufsschule! Wir wollen nicht in einer Gesellschaft leben, in der die Mehrheit der Menschen ausgebeutet wird, damit eine Minderheit Reichtum anhäuft!

Comments are closed.