Dem Bischof die Pille – Für das selbstbestimmte Leben!

Anlässlich einer Predigt des Bischofs Hans-Jürgen Abromeit hielten wir heute gemeinsam mit der Linksjugend.SDS.Greifswald, der Linksjugend ’solid Neubrandenburg und dem Bildungsprojekt Qube eine Mahnwache vor dem Greifswalder Dom ab. Dabei ging es uns nicht um eine Kritik an der Kirchengemeinde oder dem christlichen Glauben an sich, sondern um die zuletzt getätigten Äußerungen und Handlungen von Abromeit in Bezug auf Abtreibungen und das körperliche Selbstbestimmungsrecht der Frau.

Der Bischof aus Greifswald war in den letzten Wochen durch seine Teilnahme an der „Marsch des Lebens“-Demonstration in Berlin bundesweit in die Schlagzeilen gekommen. An dem alljährlichen Schweigemarsch durch die Hauptstadt nehmen neben konservativen Christen v.a. sogenannte „Lebensschützer“, Verschwörungstheoretiker und Vertreter der Neuen Rechten teil. Auch die AfD trat dort in den letzten Jahren verstärkt in Erscheinung, welche Abromeit nach eigener Aussage auch zu Podiumsdiskussionen einladen würde. In einer entsprechenden Abstimmung lehnte das evangelische Kirchenkreisparlament diesen Vorstoß Abromeits mehrheitlich ab.

Während unserer Aktion vor dem Dom kamen wir neben mehreren Kirchenbesuchern auch mit Abromeit selbst ins Gespräch, welcher uns Gesprächsbereitschaft in der Sache versprach. Wir bleiben gespannt, ob diesem Versprechen auch Taten folgen werden.

Unser Standtpunkt wird dabei ganz klar sein – weg mit §219a und für das Selbstbestimmungsrecht über den eigenen Körper!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*