MARCO RAUCH (30)

Beruf: Studierender
Wahlbereich: 3

„Gerade Auszubildende und Studierende leben oft unterhalb des Existenzminimums. Ich werde mich daher für guten und bezahlbaren Wohnraum auch außerhalb der „Platte“ einsetzen. Durch meine Tätigkeit als Mitglied des Ortsbeirates von Neu Zippendorf erfahre ich aus erster Hand, wo den BürgerInnen der Schuh drückt und stehe ihnen zur Seite. Weiterhin müssen die Kapazitäten der Krippen-, Kindergarten- und Hortplätze an den realen Bedarf, gerade im Süden unserer Stadt, angepasst werden. Die Jugend braucht Freiräume, darum mache ich mich stark, diese zu schaffen bzw. zu erhalten. Eine staatliche Hochschule bzw. Universität ist mir eine Herzensangelegenheit, auch hierfür werde ich mich in der Stadtvertretung von Schwerin einsetzen.“

SEBASTIAN KALIES (28)

Beruf: Steuerassistent
Wahlbereich: 2 & 3

„Berufsbedingt werden die Themen Wirtschaft und Finanzen meine Schwerpunkte sein. Schwerin braucht dringend eine aufgabengerechte und gesicherte Finanzausstattung durch das Land. Damit stehen und fallen alle freiwilligen Aufgaben der Stadt. Ich möchte mich für einen gebührenfreien Nahverkehr einsetzen, der am Anfang zumindest für Schüler*innen, Auszubildende und Studierende bestehen sollte. Als Ortsbeiratsvorsitzender sind mir die Sorgen und Nöte meiner Nachbarschaft sehr wichtig, weshalb ich weiterhin das Sprachrohr zur Stadtverwaltung sein will. Des Weiteren werde ich mich für mehr Freizeitangebote für Kinder- und Jugendliche starkmachen, da es gerade in meinem Stadtteil als Spiel- und Bolzplätze mangelt. Eine staatliche Hochschule bzw. Universität in Schwerin muss auch weiterhin von uns gefordert werden.“